Checkliste Kassen-Nachschau

Checkliste Kassen-Nachschau
0,00 € *
Inhalt: 2

zzgl. 19% USt. inkl. Versandkosten, sofern nicht anders angegeben.

Als Sofortdownload verfügbar

  • WM130908
  • Die Kassen-Nachschau wird nicht angekündigt. Ganz bewusst möchte die Finanzverwaltung die Kassenführung im „Echtbetrieb“ überprüfen. Hierbei soll insbesondere festgestellt werden, ob die Kasse täglich geführt und bei Geschäftsschluss mit einem Kassensturz (Übereinstimmung des gezählten Geldbestands – Istbestand – mit dem Kassenbestand laut Aufzeichnungen – Sollbestand - ) abgeschlossen wird. Daher lassen sich die Prüfer die Kassenabschlüsse des Vortags und weiterer Vortage vorlegen. Die mit der Kassenführung betrauten Mitarbeiter sollten über die Einzelheiten einer jederzeit möglichen Kassen-Nachschau informiert sein. Hierbei dient diese Checkliste als Vorlage. Außerdem unterstützt sie mit vielen praktischen Hinweisen bei der Vorbereitung auf eine Kassen-Nachschau.
Eine Kassen-Nachschau erfolgt bei Unternehmen mit Bargeldumsätzen Die Kassen-Nachschau... mehr
Produktinformationen "Checkliste Kassen-Nachschau"

Eine Kassen-Nachschau erfolgt bei Unternehmen mit Bargeldumsätzen

Die Kassen-Nachschau erfolgt unangekündigt. Meistens erscheinen zwei Finanzbeamte und erklären, dass sie eine Kassen-Nachschau durchführen möchten. Die gesetzliche Bezeichnung dieser Finanzbeamten ist Amtsträger. Die Aufforderung zur Duldung der Kassen-Nachschau ist ein Verwaltungsakt, der formlos erlassen werden kann (z. B. mündlich mit Vorzeigen des Ausweises). In der Regel wird aber eine schriftliche Anordnung des Finanzamts zur Durchführung der Kassen-Nachschau übergeben. 

Nach den gesetzlichen Vorschriften (§ 146b Abgabenordnung) muss der betroffene Unternehmer den Amtsträgern auf Verlangen Aufzeichnungen, Bücher sowie die für Kassenführung erheblichen sonstigen Organisationsunterlagen vorlegen und Auskünfte erteilen.

Die Finanzbeamten sind erschienen, um Fehler in der Kassenführung zu suchen und, wenn sie welche finden, die sich daraus ergebenden Steuernachzahlungen festzusetzen.

In der Checkliste Kassen-Nachschau werden insbesondere diese Themenbereiche besprochen:

A.     Umgangsregelungen

Der oder die Amtsträger dürfen die Kassen und ihre Handhabung beobachten, Testkäufe durchführen oder in einem Gastronomiebetrieb Testessen zu sich nehmen. Solange sie sich in den öffentlich für Kunden zugänglichen Räumen befinden, müssen sie sich nicht ausweisen.    

Sobald ein Amtsträger der Öffentlichkeit nicht zugängliche Geschäftsräume betreten will oder vom Steuerpflichtigen den Zugang zu elektronischen Aufzeichnungssystemen begehrt oder die Vorlage von Unterlagen, Büchern oder Belegen verlangt, hat er sich auszuweisen. Das gilt auch, wenn die Einsichtnahme in digitale Daten oder deren Übermittlung sowie die Erteilung von Auskünften verlangt wird.

Weitere ausführliche rechtliche Hinweise ergeben sich aus der Checkliste zur Kassen-Nachschau.

B.    Von den zahlreichen Prüfungsgebieten sind diese besonders bedeutend

Alle Eintragungen müssen einzeln, vollständig, richtig, zeitgerecht und geordnet vorgenommen werden (§ 146 Abs. 1 Satz 1 AO).

Die Kasse muss täglich geführt und abgeschlossen werden (§ 146 Abs. 1 Satz 2 AO).

Auf den Nachweis des täglichen Kassenabschlusses wird meist großer Wert gelegt. Man kann ihn wohl am besten durch einen Kassensturz erbringen.

Die Ergebnisse aus den Testkäufen, Testessen, weiteren Beobachtungen des Unternehmens und die Auswertung von Kontrollmitteilungen bieten weiteren Prüfungsstoff.

C.   Checkliste Kassen-Nachschau für jede Kasse

Beispiel der vielen Arten von Kassen:

Ein kleiner Handwerksbetrieb hat eine Bürokasse, der Landwirt am Ackerrand für seinen Blumenverkauf eine offene Ladenkasse, das Einzelhandelsgeschäft eine oder mehrere Registrierkassen und gegebenenfalls eine Sammelkasse, der Gastronomiebetrieb eine Kellnerkasse oder offene Ladenkasse und andere Unternehmen gegebenenfalls andere Arten von Kassen. Für viele Arten einer Kasse werden in der Checkliste unterschiedliche Abläufe geschildert.

Die in der Checkliste angesprochenen praxisorientierten Formulierungshilfen können zugleich als Basis für die von der Finanzverwaltung geforderte Verfahrensdokumentation und eine Mitarbeiterschulung verwendet werden.

Ein eigenes Kapitel ist der Vorbereitung der Kassen-Nachschau gewidmet.

D.   Möglicher Ablauf der Kassen-Nachschau

Jede Kassen-Nachschau verläuft anders.

In der Checkliste Kassen-Nachschau wird anhand von zahlreichen Beispielen gezeigt, worauf es ankommt, welche Rechte und Pflichten man hat und wie man sich auf eine Kassen-Nachschau vorbereiten kann. 

Dazu gehört auch die oft gestellte Frage, ob man die Kassenaufzeichnungen am nächsten Tag vornehmen kann.

Nachsatz

Es werden viele nützliche Einzelheiten zur Vorbereitung auf eine Kassen-Nachschau angesprochen. An vielen Stellen wird auf Gesetzestexte, Anweisungen der Finanzverwaltung und weiterführende Literatur verwiesen. Soweit die in diesem Shop angebotenen Formulierungshilfen weiterführende Informationen beinhalten, wird darauf verwiesen.

Viele Fehler passieren aus Unwissenheit oder es handelt sich um Versehen. Es ist besonders ärgerlich, wenn hieraus Steuernachzahlungen entstehen, die recht einfach und ohne großen Mehraufwand vermieden werden können. 

Weiterführende Links zu "Checkliste Kassen-Nachschau"
Einführung Einführung
0,00 € *
Handkasse Handkasse
9,90 € *
Datenschutz Datenschutz
9,90 € *
Zuletzt angesehen